Reisedienst Naturfreunde GmbH
Wittelsbacherstraße 31 • 85051 Ingolstadt
Tel. 0841 71144 • Fax: 0841 77686 • E-Mail: riegernaturfreunde-reisen.de
© milosk50-fotolia.com
© Anna Omelchenko - fotolia.com
© mRGB - Fotolia.com
© mradlgruber-fotolia.com
© Vladimir Sklyarov-fotolia.com
© Andrey Khrobostov - fotolia.com
© paul hampton - Fotolia.com
  • Felsendom und Klagemauer Jerusalem
  • Panoramablick auf Jerusalem
  • Tel Aviv und Jaffa
  • Verkündigungskirche in Nazareth Galiläa
  • Kirche der Seligpreisung auf dem Berg der Seligpreisung in Tiberias
Israel
Arabien

Israel-Jordanien

Höhepunkte des Nahen Ostens

Bitte buchen bis 31.01.2018

19. Mai - 31. Mai 2018 ( Pfingstferien 2018)
1. Tag: Samstag, 19.05.2018: Anreise Tel Aviv:

Linienflug mit Lufthansa um 12:00 Uhr von München nonstop nach Tel Aviv. Ankunft um 16:35 Uhr am Ben Gurion Flughafen und Empfang durch die deutschsprechende Reiseleitung. Kurze Stadtrundfahrt in Tel Aviv. In der jungen Stadt am Mittelmeer erwartet Sie das moderne Israel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Grand Beach in Tel Aviv.
 

2. Tag: Sonntag, 20.05.2018. Tel Aviv – Jaffa – Caesarea – Haifa – Akko – See Genezareth - Tiberias:

Stadtrundfahrt in Tel Aviv und Besuch des Künstlerviertels in Jaffa und der St. Peters Kirche. Fahrt nach Caesarea, Besichtigung der Ausgrabungen aus Römer-, Byzantiner- und  Kreuzfahrerzeit. Weiterfahrt in die Hafenstadt Haifa, Stadtrundfahrt über die Panoramastraße, Blick vom Berg Carmel über die Bucht von Haifa, dem Bahai Tempel (Weltzentrum der Bahai Religion), die Bahai Gärten und auf die Templer Siedlung (deutsche Kolonie). Anschließend Fahrt nach Akko, Besichtigung der sichtbaren Überreste von Bauwerken aus Kreuzfahrer- und Türkenzeit (unterirdische Kreuzfahrerburg). Fahrt zum See Genezareth. Abendessen, Ü/F für drei Nächte im Hotel Nof Ginossar Kibbuz.
 

3. Tag: Montag, 21.05.2018: Ginossar – Tabgha – Kapernaum - Ginossar:

Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Fahrt am Ufer des Sees Genezareth nach Tabgha, dort sehen Sie den Mosaikfußboden der Brotvermehrungskirche sowie die Primatskirche. Anschließend geht es nach Kapernaum, dem Zentrum Jesus und Haus des Petrus mit den Ruinen einer alten Synagoge. Weiter zum Berg der Seligpreisungen -  wo Jesus seine berühmte Bergpredigt hielt - mit einem unvergesslichen Ausblick auf dem See. Weiterfahrt zu den Jordanquellen nach Banjas (Cäserea Philippi), Besichtigung der Ausgrabungen und kleine Wanderung. Abendessen, Übernachtung wie am Vortag.
 

4. Tag: Dienstag, 22.05.2018: Nazareth – Kana – Tzipori – Megiddo- Ginossar:

Fahrt nach Nazareth, Besuch der heiligen Stätten: Verkündigungsbasilika, Josefskirche mit den Grotten, die Gabrielskirche mit dem Marienbrunnen sowie eine ehemalige Synagoge. Weiterfahrt über Kana, Ort der Hochzeit von Kana mit Terra Sancta Kirche, zum Tzipori Nationalpark. Besuch der “römischen Villa” mit spektakulären Mosaiken (u.a. die einer Frau bekannt als “Mona Lisa von Galilea”) und die “Nil-Mosaiken”. Nächster Stopp ist Megiddo (Armageddon): Ausgrabungen haben Reste von 25 Zivilisationsschichten zum Vorschein gebracht wie Paläste, Tempel sowie Wasserkanäle aus dem 9. Jahrhundert. Weiterfahrt nach Beth Shearim, dem Sitz des Sanhedeiums (im 2. Jh. nach Christus), mit rund 400 Höhlen. Rückfahrt zur Hotel. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.
 

5. Tag: Mittwoch, 23.05.2018: Ginossar – Jerash – Amman (Jordanien):

Fahrt zur Sheich Hussein Brücke. Grenzübertritt nach Jordanien (Wechsel vom israelischen auf jordanischen Guide und Bus). Fahrt nach Jerash (Gerasa), die am besten erhaltene Stadt der “Dekapolis”, bekannt als “Pompeji des Ostens” – Hier zeigt und erklärt Ihnen Ihr jordanischer Reiseleiter das ovale Forum, die Säulenallee und das Theater der prachtvollen Römerstadt. Weiterfahrt nach Amman, die Hauptstadt mit ihren modernen Wohnvierteln und Hotels, die auf sieben Hügeln gelegen die Altstadt überragen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Geneva in Amman.
 

6. Tag: Donnerstag, 24.05.2018: Amman – Berg Nebo – Madaba – Petra:

Nach dem Frühstück beginnen wir mit der Besichtigung der Altstadt, die von der Zitadelle gekrönt wird. Wir besuchen den Tempel des Herkules (161 – 180 n. Chr.), die Byzantinische Kirche, den Omajadenpalast und das faszinierende Archäologische Museum mit außergewöhnlichen Ausstellungsstücken. Am Fuße der Zitadelle befindet sich auch das römische Theater (2. Jh. n.Chr.). Nachmittags fahren wir in Richtung der rosaroten Stadt Petra auf dem Kings Highway. Unterwegs halten wir am Berg Nebo und blicken Sie in das Jordantal hinab. Bei guter Sicht erkennt man in der Ferne sogar die Vororte von Jerusalem. Genau hier soll im 12. Jh. v. Chr. Mose gestanden haben, als er das gelobte Land sah, bevor er starb. Weiterfahrt nach Madaba, wo Sie die wunderbare Mosaikkarte des antiken Palästina bestaunen können. Dann fahren wir durch eine beeindruckende Canyon-Landschaft zum Wüstenschloss Kerak, eine Kreuzfahrerburg mit mächtigen Befestigungsanlagen. Abends erreichen wir einen unserer Höhepunkte der Reise: die rosarote Stadt Petra. Abendessen und zwei Übernachtungen im Hotel Moon in Petra.
 

7. Tag: Freitag, 25.05.2018: Besichtigung von Petra:

Die Felsenstadt der Nabatäer gehört zu den ganz großen Sehenswürdigkeiten der Welt. Diese dürfen Sie bei einer ganztägigen, geführten Besichtigung erleben. Es kann zu Fuß (700 m), zu Pferd (inkl.) oder auch in Ausnahmefällen mit Pferdekutschen (hin und zurück, z. Zt. ca. 30,00 $) erreicht werden, aber auf jeden Fall nur durch einen Felsspalt – den „Siq“. Sie sehen das beeindruckende Schatzhaus, dann die Straße der Fassaden, das Theater, die aus dem Felsen gemeißelten, königlichen Gräber mit ihren hochhausartigen Fassaden und die Byzantinische Kirche usw. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.
 

8. Tag: Samstag, 26.05.2018: Petra – Wadi Rum – Eilat:

Heute fahren wir in das berühmte Wadi Rum, eine der farbigsten und einzigartigsten Landschaften mit Wüste und Bergen, wo T. E. Lawrence sein Hauptquartier im 1. Weltkrieg hatte. Besuch des Nabatäischen Tempels und anschließend gehen wir auf eine Fahrt mit Beduinen in offenen Allradfahrzeugen zu wunderbaren Naturbrücken, zu den Felszeichnungen und Canyons. Weiterfahrt zum Arava Grenzübergang nach Israel in den Badeort Eilat am Roten Meer. Abends Besuch im Unterwasserobservatorium, das 4,5 Meter unter dem Meeresspiegel liegt und einen direkten Blick auf das Korallenriff bietet. Abendessen und zwei Übernachtung im Hotel Nova.
 

9. Tag: Sonntag, 27.05.2018: Baden in Eilat:

Tag zur freien Verfügung: Entspannen Sie am Strand und genießen Sie Ihre Freizeit im Badeort. Nutzen Sie beispielsweise die Gelegenheit, die Unterwasserwelt des Roten Meers während einer Glasboden-Bootsfahrt kennenzulernen. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.
 

10. Tag: Montag, 28.05.2018: Eilat – Massada – Totes Meer - Qumran – Jerusalem:

Fahrt durch die Arava-Ebene zur Massada-Festung, der Felsenfestung Herodes dem Großen: Auf- und Abfahrt mit der Seilbahn, Rundgang und Erklärung der Festung. Weiterfahrt zur Oase Ein Gedi mit Wanderung im Nationalpark zum David Wasserfall. Weiterfahrt zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde (-394 m). Lassen Sie sich rücklings und evtl. zeitungslesend und bewegungslos auf dem Salzwasser treiben. Weiterfahrt nach Qumran, Fundort der Schriftrollen, Besichtigung der Ruinen des Essener-Klosters. Danach geht es zu Ihrem Hotel. Abendessen und drei Übernachtungen im Hotel Grand Court in Jerusalem.
 

11. Tag: Dienstag, 29.05.2018: Stadtbesichtigung Jerusalem:

Auffahrt auf den Ölberg mit Panoramaaussicht über Jerusalem. Gang zum Gethsemane Garten mit der Kirche aller Nationen. Weiter in die Neustadt in das grandiose Israel-Museum mit seinen archäologischen Schätzen. Im Mittelpunkt, dem »Schrein des Buches«, werden die Schriftrollen vom Toten Meer aufbewahrt. Ein Besuch in der Gedenkstätte Yad Vashem (ohne Museum) mit ihrer eindrucksvollen Dokumentation des Holocaust, die tief unter die Haut geht, schließt sich an. Letzter Programmpunkt für heute ist eine Fahrt nach Bethlehem zur Geburtsbasilika.
 

12. Tag: Mittwoch, 30.05.2018: Stadtbesichtigung Jerusalem:

Ganztägiger, geführter Stadtrundgang durch die Altstadt Jerusalems. Sie sehen die St. Anna Kirche mit Bethesda Teich, Antonia Festung. gehen durch die Via Dolorosa mit Ecce Homo Bogen und Lithostrotos zur Grabeskirche. Anschließend auf den berühmten Tempelplatz mit Felsendom und El Aqsa Moschee (Außenbesichtigung). Weiter in das Jüdische Viertel mit Westmauer (Klagemauer) und Gang durch den Cardo, eine römische Straße. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.
 

13. Tag: Donnerstag, 31.05.2018: Landschaftspark - Abreise Tel Aviv:

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Biblischen Garten Ne’ot Kedumim, ein Landschaftspark in dem man sehen kann, wie Menschen in Zeiten der Bibel gelebt haben, mit der authentischen Vegetation und vielem mehr. Transfer zum Ben Gurion Flughafen bei Tel Aviv. Rückflug mit Lufthansa um 17:40 Uhr nach München. Ankunft um 20:40 Uhr.
 

Wichtige Hinweise

Flugplan-, Hotel- Programm- und Fluggebührenänderungen vorbehalten!

Zum Vergrößern bitte klicken
X Schließen
Leistungen
  • Linienflüge mit Lufthansa von München nach Tel Aviv und zurück, Mahlzeiten im Flugzeug,
  • Transfers und Rundfahrten im guten Reisebus (Fahrzeuggröße der Teilnehmerzahl entsprechend),
  • Abendessen und Übernachtungen in guten Mittelklassehotels,
  • Halbpension,
  • Besichtigungen und Eintrittskosten gemäß Programm,
  • Geländefahrt im Wadi Rum,
  • deutschsprechender israelischer bzw. jordanischer Reiseleiter,
  • Insolvenzversicherung,
  • deutsche Reisebegleitung (ab 16 Pers.),
  • Luftverkehrssteuer, Flug- und Sicherheitsgebühren mit Kerosinzuschlag (z. Zt. 251,00 €, Stand Juli 2017)

Termine & Preise:
19. Mai - 31. Mai 2018 ( Pfingstferien 2018)
Frühbucherpreis bis 31.01.2018
Frühbucherpreis Mitglied€ 2.898,-
Frühbucherpreis Nichtmitglied€ 2.948,-
Normalpreis Mitglied€ 2.998,-
Normalpreis Nichtmitglied€ 3.048,-
Einzelzimmerzuschlag€ 598,-

Mitgliederpreise: Wir gewähren Rabatt für Mitglieder des NaturFreunde e.V., brlv, BPV, BLLV, VLB, KEG!

Einreisebedingungen:

Reisepass, der mind. 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist und keinen iranischen oder libyschen Stempel enthält. Bei Ankunft in Israel ist kostenlos ein Einreisestempel für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten erhältlich (empfehlenswert auf separatem Einlegeblatt, da mit Israelstempel im Pass wiederum Einreiseverbote in anderen Ländern herrschen). Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Jordanien ein Visum. Ein kostenloses Gruppenvisum wird bei Einreise ausgestellt (Änderungen vorbehalten!). Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes. (Israel, Jordanien).

 

Mindestteilnehmerzahl:

Reisegruppe mit mind. 16 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen oder den Reisepreis um 75,00 €/Person zu erhöhen.
 

Nicht eingeschlossen:

  • Reiserücktrittsversicherung (73,00 €/Person)
  • persönliche Ausgaben,
  • alle nicht eingeschlossenen Mahlzeiten
  • sonstige Reiseversicherungen (z. B. Krankenrücktransport), keine Kartenzahlung möglich
  • Fluggebühren und -steuern können sich ändern

 

Anmeldung:

Wenn Sie sich für die Reise anmelden möchten, schicken Sie uns bitte das ausgefüllte Anmeldeformular zu.

DatenschutzImpressum