Reisedienst Naturfreunde GmbH
Wittelsbacherstraße 31 • 85051 Ingolstadt
Tel. 0841 71144 • Fax: 0841 77686 • E-Mail: riegernaturfreunde-reisen.de
© milosk50-fotolia.com
© Anna Omelchenko - fotolia.com
© mRGB - Fotolia.com
© mradlgruber-fotolia.com
© Vladimir Sklyarov-fotolia.com
© Andrey Khrobostov - fotolia.com
© paul hampton - Fotolia.com
  • Vesuv
  • Capri
  • Blick auf das Forum in Pompeji
  • Dom in Amalfi
  • Neapel - Galleria Umberto I.
Italien
Europa

Neapel und Amalfi-Küste

Bitte buchen bis 01.12.2017

29. Mär. - 05. Apr. 2018 ( Osterferien 2018)
1. Tag: Donnerstag, 29.03.18 bzw. 24.05.18: Anreise Neapel: (A):

Flug mit Lufthansa von München um 10:50 Uhr nach Neapel. Ankunft um 12:25 Uhr und Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Nach dem Gepäckeinladen Abfahrt mit dem Bus zu einer schönen Orientierungsfahrt in Neapel. Wir gehen auf Entdeckung der Borbonischen Stadteile, hier erleben Sie viele der Hauptsymbole Neapels; die Villa Comunale, die Riviera della Chiaia mit ihren prachtvollen Palazzi und den Hafen von Mergellina. Von hier geht es dann rauf zum Posillipo Berg, von wo man einen herrlichen Blick auf Neapel werfen kann. Von dort oben hat man einen sehr guten Blick über Pozzuoli, bis zu den Inseln Procida und Ischia. Auf dem Rückweg, wieder Richtung Mergellina, längs der Strandpromenade, kann man einen Blick auf dem Maschio Angioino werfen, seltener Beispiel einer mittelalterlichen Festung und den prachtvollen Castel dell’ Ovo. Ein unvergesslicher Eindruck. Da wir uns schon ganz in der Nähe befinden, geht es zur Besichtigung des Palazzo Reale, dem herrlichen Köngspalast. Im Palazzo können Sie Appartments und die wunderbare Bildersammlung der Borbonischen Zeit bewundern. Danach geht es ins Hotel Tiempo  für drei Übernachtungen. Abendessen im Hotel.
 

2. Tag: Freitag, 30.03.18 bzw. 25.05.18: Neapel (F/A):

Nach dem Frühstück Abfahrt zur Besichtigung des historischen Zentrum von Neapel. Ohne Zweifel ist es eine der lebendigsten und belebtesten Gegenden der Stadt, wo die neapolitanische Tradition, Kunst und Kultur sich auf wunderbare Weise fusioniert und tolle Eindrücke vermittelt. Spaccanapoli ist eine der bekanntesten Straßen von Neapel. Der Namen dieser berühmten Strasse, erschließt sich beim Betrachten eines von oben aufgenommenen Fotos der Stadt. Wir machen einen wunderschönen Spaziergang durch die Stadt, bei der Ihnen viele Sehenswürdigkeiten näher gebracht werden. Wir starten vom Dom und gehen bis zur Piazza del Plebiscito, zweifellos nicht nur der berühmteste Platz in Neapel, sondern auch der größte und repräsentativste. Möglich und auf Wunsch vor Ort ist auch eine Besichtigung der unterirdischen Ausgrabungen von San Lorenzo Maggiore (Eintritt nicht inkl.). Mitten in der Altstadt von Neapel gelangt man im Untergrund in eine andere Zeit. Neben der Kirche San Lorenzo Maggiore ist der Eingang zu den Resten eines römischen Markts im antiken "Neapolis", eine schöne Zeitreise in einer Straße der Vergangenheit. Weiter geht es nach der Mittagspause dann zum Archäologischen Nationalmuseum. Das wichtigste und größte archäologische Museum Europas, verdankt seine Berühmtheit nicht nur den Funden aus Pompeji und Herculaneum, sondern auch der ägyptischen Ausstellung und vielen anderen künstlerisch wertvollen Sammlungen. Außerdem kann man die antike Erotika-Sammlung mit etwa 250 Objekten besichtigten, die lange nicht zu sehen war. Anschließend geht es ins Hotel zurück. Abendessen.
 

3. Tag: Samstag, 31.03.18 bzw. 26.05.18: Ausflug Caserta Königspalast und Caserta Vecchia (F/A):

Caserta ist heute eigentlich eine moderne Stadt, die aber vorwiegend wegen ihres prachtvollen Königspalastes mit dem wunderbaren Park besucht wird. Der Königspalast von Caserta die "Reggia di Caserta", war eine der Residenzen der Bourbonen-Könige von Neapel und gilt als das größte Schloß, das in Europa im 18. Jh. erbaut wurde. 1996 wurde er zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Der prächtige Königspalast und der Park wurden im Auftrag des Bourbonenkönigs Karl III. von dem Architekten Vanvitelli nach dem Vorbild Versailles entworfen. Zunächst besichtigen Sie den Königspalast intern, da es natürlich ziemlich Groß ist verbringen wir den Vormittag dort bis es zur Mittagspause geht. Mittagspause. Anschließend geht es weiter mit unserer Besichtigung des mittelalterlichen Caserta Vecchia, mit ihrem engen, verwinkelten Gassen, das malerische mittelalterliche Dorf, das auf dem alten Stadtkern Casahirta entstanden ist. Dieses Dorf hat sich wirklich vortrefflich durch die Jahrhunderte erhalten, und behält mit seiner Kathedrale, ein schönes Beispiel der mittelalterlicher Architektur. Anschließend Rückfahrt ins Hotel. Abendessen im Hotel.
 

4. Tag: Sonntag, 01.04.18 bzw. 27.05.18: Pompeji und Fahrt nach Sorrent (F/A):

Frühstück im Hotel, Abfahrt Richtung Pompeji. Es heißt also Abschied nehmen von Neapel, aber es soll Sie trösten, dass die Eindrücke dieser einmaligen Region sich nur noch verstärken werden, denn Sie fahren zu einen der Schönsten Küsten der Welt. Bevor es dann Richtung Amalfiküste, bzw. Sorrent geht, ist ein Muss in Pompeji halt zu machen um eine der faszinierendsten Ausgrabungen der Welt zu besichtigen. Wie schon oben erwähnt, wurde Pompeji im August des Jahres 79 v.Chr. durch eine gigantische Eruption des Vesuvs in sekundenschnelle verschüttet. Ab 1860 beginnt die eigentliche Ausgrabungsgeschichte dieser antiken Stadt und die bis heute noch andauert. Schon damals wurde die Technik entwickelt, in die Hohlräume flüssigen Gips zu spritzen und so die Lage und den Ausdruck der Opfer festzuhalten, die während des Ausbruchs den Sekundentod fanden. Nur in Pompeji konnte man die Abdrücke ganzer Familien auf diese Weise herstellen und der Nachwelt damit ein bedrückendes Zeugnis liefern, wie schnell die Hölle über die Menschen hereinbrach. Weiterfahrt nach Sorrent. Check in im Hotel Iaccarino in Sant’Agata überhalb von Sorrent für vier Übernachtungen. Abendessen im Hotel.
 

5. Tag: Montag, 02.04.18 bzw. 28.05.18: Besichtigung von Sorrento – Käsedegustation (F/A):

 Frühstück im Hotel. Heute sollten Sie damit beginnen, das Städtchen Sorrent, wo Sie auch untergebracht sind, ein wenig näher kennen zu lernen. Es liegt wirklich in traumhafter Lage über weißen Steilklippen und bietet Ihnen eine phantastische Aussicht auf den Golf von Neapel. Schon seit ewig zieht dieses Städtchen Besucher aus aller Welt an. Sorrent und die Amalfiküste sind natürlich für die prächtigen Zitronenfrüchte bekannt. Die typischen Produkte aus Sorrent werden gerade mit diesen Zitronen hergestellt: der Limoncello, ein sehr schmackhafter Zitronenlikör, aber auch Zitronenschokolade, wunderschöne und bunte Keramikartikel mit Zitronenmotiven oder Zitronenseife. Zum Einkaufen lockt auch die kleine Straße, die Via S. Cesareo, die auch das Herz Sorrents darstellt. Ein ganz beliebter Aufenthaltsort ist Sorrent auch, wegen seiner günstigen Lage als Ausgangspunkt zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Die Besichtigung bringt Sie in dem Dom von Sorrent und den öffentlichen Gärten, Kirche San Francesco.
Eine Limoncellodegustation darf hier nicht fehlen. Mittagspause in Eigenregie. Nachmittag Fahrt zu einem Landgut in Sorrent Umgebung. Besichtigung der Ölmühle und der Cantine – Mozzarellaherstellungdemostration der Sorrentinischen Mozzarella, Anschließend dort Degustation und Abendessen mit den typischen Produkten inkl. Getränke. Rückfahrt ins Hotel.
 

6. Tag: Dienstag, 03.04.18 bzw. 29.05.18: Ausflug Amalfiküste mit Spaziergang auf dem Götterpfad (F/A):

Frühstück im Hotel. Heute geht es zur schönsten Küste der Welt, das Juwel der Region Kampaniens, UNESCO Weltkurturerbe. Diese war jahrhundertelang nur vom Meer aus zugänglich. Bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhundert war sie nämlich die unwegsamste Gegend der Halbinsel von Sorrent. Erst unter König Ferdinand von Bourbone wurde die km lange Straße erbaut, die die Orte der amalfitanischen Küste verbindet. Transfer Richtung Positano (nur von Oben – es geht nicht rein ins Dorf). Kurzer Fotostopp. Um die wirkliche Schönheit dieser Küste zu erfahren steigen wir in die Höhe, in die Berge. Die schönsten faszinierenden Wege, der „Sentiero degli Dei“, (der göttliche Weg) befindet sich auf 500 m Höhe. Hier erleben wir eine Atmosphäre, die den meisten Besuchern der Amalfiküste leider verloren geht. Die Aussichten von diesem Berg sind spektakulär und atemberaubend. Nur wenige wissen um dieses unglaubliche, typisch mediterrane Naturgebiet, von wo man die tollsten Aussichten auf Positano, Praiano und die Insel Capri hat. Mit einem erfahrenen Trekking-Guide unternehmen wir eine Tour, die durch diese fantastischen Ausblicke, versteckte Grotten und mediterranen Eindrücken geprägt ist. Es reicht ein Paar gute, feste Schuhe und eine Fotokamera – und schon geht es los. Schwierigkeitsgrad: niedrig. Natürlich darf eine Mittagspause nicht fehlen. In Nocelle kehren wir ein in einer typischen Berghütte, wo wir eine gute „Pizza“ mit herrlicher Aussicht genießen können. Anschließend und weiter geht es Richtung Amalfi und hier Besichtigung. Unter anderem geht es auch in dem Dom von Amalfi, (keine Führung) welcher im Jahre 937, in der Glanzzeit der Seerepublik, erbaut wurde. Man gelangt zum Dom über eine majestätische Treppe auf dem zentralen Domplatz mit dem Barockbrunnen des Heiligen Andreas. Der Guide wird Ihnen von außen den Dom näher bringen bevor Sie reingehen und den Dom in aller Ruhe genießen können. Ein langer Tag, aber lohnenswert und voll mit unvergesslichen Momenten. Rückfahrt nach Sorrent über eine andere Straße. Abendessen im Hotel.
 

7. Tag: Mittwoch, 04.04.18 bzw. 30.05.18: Ausflug Capri (F/A):

Frühstück im Hotel. Heute möchten wir Sie auf eine der atemberaubendensten Naturschönheit im Golf von Neapel führen, deren verführerische Reize ihre unzähligen täglichen Besucher schon seit eh und je erliegen, nach CAPRI. Eine Mischung aus Geschichte, Natur, Gesellschaftlichen Leben, Kultur und Events, die sich hier täglich zusammenfügen und der Insel diesen besonderen mythischen Flair geben. Sehr früh, geht es mit einem Minibus zum Hafen von Sorrent, danach mit dem Schnellboot nach Capri. Auf der Insel geht es dann mit Minibussen zunächst nach Anacapri. Wenn Sie möchten kann hier die Villa San Michele besichtigt werden. Diese wurden auf den Ruinen einer alten römischen Residenz, von dem schwedischen Schriftsteller und Arzt Axel Munthe, aufgebaut. In dieser Villa befindet sich ein Museum, in dem verschiedene Kunstsammlungen und Antiquitäten besichtigt werden können. Es geht dann nach dem Ort Capri und die Besichtigung geht ab der berühmten Piazzetta, dem Wohnzimmer der Welt, weiter. Ein kurzer Spaziergang ist auch im Park „Giardini di Augusto“ vorgesehen, von wo man einen der schönsten Blicke auf die Faraglioni, zwei aus dem azurfarbenen Meer ragenden Felsen, auf Marina Piccola und die Via Krupp, hat. Ca 16/17:00 Uhr Rückfahrt mit dem Schnellboot nach Sorrent. Rückfahrt mit den Minibussen zu Ihrem Hotel. Abendessen im Hotel.
 

8. Tag: Donnerstag, 05.04.18 bzw. 31.05.18: Campi Flegrei – Pozzuoli - Rückflug nach Deutschland (F):

Frühstück im Hotel. Check Out und zu gegebener Zeit Abfahrt vom Hotel. Die Fahrt geht heute zu den Campi Flegrei, zum Sofatara, dem eindrucksvollsten Vulkan der phlegräischen Felder. Unter kundiger Führung geht die Besichtigung zwischen brodelnden Schlammlöchern, übel riechenden Schwefelwolken und heißen Thermalgrotten, wirklich eine höllische Umgebung aber sehr beeindruckend. Anschließend geht die Fahrt Richtung Pozzzuoli, die Stadt griechischen Ursprungs, hier eine kleine Rundfahrt. Die Besichtigung des Amphitheater bietet etwas ganz Besonderes. Die Vulkanische Asche hat die unteren Räume des Amphitheaters jahrhundertelang zugeschüttet und so vor Zerstörung jeglicher Art bewahrt. So konnte sich etwas erhalten, was es bei anderen antiken Kampfarenen nicht zu sehen gibt, und zwar die dunklen Kerker und Verließe, in denen die Kampfspektakel vorbereitet worden sind. Wenn zeitlich möglich Besichtigung des Rione Terra. Transfer zum Flughafen in Neapel und Rückflug mit Lufthansa um 17:40 Uhr. Ankunft in München um 19:20 Uhr.
 

Wichtige Hinweise

Flugplan-, Hotel-, Programm- und Fluggebührenänderungen vorbehalten!

Leistungen
  • Linienflüge mit Lufthansa: München – Neapel – München,
  • 7 x Übernachtung im DZ mit Dusche/WC in guten Hotels,
  • Halbpension,
  • ein moderner und klimatisierter Reisebus für Ausflüge und Transfers (Fahrzeuggröße abhängig von der Gruppengröße),
  • Besichtigung Landgut mit 3-Gänge Abendessen inkl. Getränke,
  • 1 x leichtes Mittagessen am 6. Tag,
  • Schnellboot Sorrent-Capri und zurück,
  • Minibusrundfahrt Anacapri,
  • Trekking-Guide für den Götterpfad,
  • staatlich geprüfter, deutschsprechender Reiseleiter,
  • deutsche Reisebegleitung (ab 16 Personen),
  • Insolvenzversicherung,
  • Luftverkehrssteuer, Flughafensteuern und –gebühren sowie Kerosinzuschlag.

Termine & Preise:
29. Mär. - 05. Apr. 2018 ( Osterferien 2018)
Frühbucherpreis bis 01.11.2017
Frühbucherpreis Mitglied€ 1.498,-
Frühbucherpreis Nichtmitglied€ 1.548,-
Einzelzimmerzuschlag€ 248,-
Normalpreis Mitglied€ 1.548,-
Normalpreis Nichtmitglied€ 1.598,-

Mitgliederpreise: Wir gewähren Rabatt für Mitglieder NaturFreunde, brlv, BPV, BLLV, VLB, KEG

Einreisebedingungen:

gültiger Personalausweis oder Reisepass. Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amtes zu Italien.

Mindestteilnehmerzahl:

Reisegruppe mit mind. 16 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen oder den Reisepreis um 50,00 € zu erhöhen.
 

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Reiserücktrittsversicherung (45,00 €/Person),
  • Bettensteuer (2,50 € pro Nacht in Neapel und 1,50 € pro Nacht in Sorrent, vor Ort direkt im Hotel zu bezahlen), 
  • persönliche Ausgaben,
  • alle nicht eingeschlossenen Mahlzeiten,
  • sonstige Reiseversicherungen (z.B. Krankenrücktransport), keine Kartenzahlung möglich,
  • Flugsteuern und -gebühren können sich ändern.

Anmeldung:

Wenn Sie sich für die Reise anmelden möchten, schicken Sie uns bitte das ausgefüllte Anmeldeformular zu.

DatenschutzImpressum